Die ersten paar Tage auf Mallorca

waren wie immer sehr schön.

Die Anreise war diesmal etwas „beschwerlich“, da wir keinen Direktflug hatten und in München umsteigen mussten. Auf dem Weg nach München gabs ein leckeres Frühstück.

In München hatten wir zwei Stunden Aufenthalt und sind dann weiter nach Mallorca. Leider hatte eine Familie Gepäck aufgegeben ist aber nicht beim Flieger erschienen, also musste das Gepäck wieder entladen werden. Und zack hatten wir 45 Minuten Verspätung 🙁

Auf Mallorca ist unser Gepäck zum Glück ziemlich flott gekommen.

Den Mietwagen konnten wir schnell übernehmen und NEIN wir möchten kein Upgrade für 18 EUR pro Tag haben.

Wie sollte es anders sein: Es regnet! Irgendwie bringen wir immer Regen mit 🙁

Das ist unser Mietwagen, dafür brauchten wir kein Upgrade.

Im Hotel wurden wir mit „Schön, dass sie wieder da sind!“ begrüßt. „Wie oft waren Sie jetzt schon hier?“ „So 12 mal vielleicht.“ „Ach schön, dann brauch ich ja nichts zu erklären.“ „Nein, Danke!“

Auf dem Zimmer erwartete uns die obligatorische Mini-Tapas-Platte. Da wir in keiner Lounge und in keinem Flieger was zu Futtern bekommen haben <hüstel>, haben wir die Platte in kurzer Zeit vernichtet.

Der Strand sieht aus wie immer.

Beim Abendessen wurden wir mit Handschlag begrüßt und die Köche erkannten uns auch wieder. Das Essen ist auch immer noch super! Verdammt 😉

Ein abendlicher Spaziergang musste noch sein.. Schöööööön hier!

Am nächsten Morgen gabs erstmal ne Runde Sport auf dem Crosstrainer.

Und Frühstück. Zum Glück hat sich auch das Frühstück nicht verändert. Es ist immer noch verdammt lecker.

Wir sind nach dem Frühstück an den Pool. Das Wetter sollte gegen Mittag umschlagen und es sollte Gewitter geben. Stimmt, denn so sah der Himmel aus.

Kurz vor dem Regen sind wir Erdbeerkuchen essen gegangen. Die letzten 100 Meter mussten wir laufen, um vom Regen nicht komplett durchnässt zu werden.

Abends war wieder Gala-Dinner. Auf der Kärtchen stand: Die Herren könnten sich ein Jackett anziehen. Ahja.. Is klar. Wann die das ernst meinen, dann haben die uns das letzte Mal gesehen. Aber das hat niemand ernst gemeint, denn viele sind mit Flipflops und sehr legerer Kleidung aufgelaufen.

Unser Hotel vom Hotel-Park aus gesehen.

Wir sind mit dem Auto nach Palma gefahren und sind zur Burg Bellver gefahren, von da gab es eine tolle Aussicht auf die Bucht von Palma.

Natürlich sind wir noch weiter zum Outletcenter gefahren, denn ich hätte gut noch ein paar neue Nike-Schuhe vertragen. Hätte. Ich hatte kein Glück, dafür schleppt Madame zwei paar Schuhe nach Hause.

Ein Eis musste nach all dem Stress aber sein.

Am Nachmittag bin ich dann noch für ne Stunde auf den Crosstrainer und habe den Steve Jobs-Film mit Ashton Kutcher gesehen.

Heute am Sonntag war das Wetter wieder besser und wir sind den ganzen Tag am Pool geblieben. Ich habe das Buch Picknick mit Bären zu Ende gelesen. Handelt von zwei Freunden, die den Appalachian Trail gewandert sind und dabei allerlei erlebt haben.

Am Nachmittag gings dann wieder auf den Crosstrainer und ich habe den Steve Jobs-Film zu Ende geschaut. Den Film konnte man gucken. Mir kamen ein paar Sachen zu kurz, aber ich bin wahrscheinlich auch zu „dicht am Thema dran.“

Am Abend gabs das obligatorische mal wieder ein viel zu gutes Essen. Wir scheinen nicht die einzigen Bekloppten zu sein, die andauernd wieder hier ins Hotel kommen. Wir haben schon zwei weitere Gäste erkannt, die wir hier schon bei anderen Besuchen gesehen haben.

 


Page 2 of 313
1 2 3 4 313