Mallorca 2014

Ausruhen auf Mallorca


Mallorca Anreise 2 Kommentare

Obwohl wir schon deutliche spannendere Reisen gemacht haben, war die Vorfreude auf diesen Urlaub groß. Wir haben beide ein paar Tage Entspannung dringend nötig, bei mir waren die letzten Wochen bei der Arbeit alles andere als „ruhig“ und Madame wird bald ein Schleimbeutel raus operiert. Wir können also getrost mal die Systeme etwas runterfahren.

Der Wecker hat um 5 geklingelt und wir haben uns fertig gemacht, die Koffer waren natürlich schon gepackt, so dass wir nur noch die letzten Sachen wie irgendwelche Netzteile, meinen Rasierer und ähnliches einpacken mussten.

Das Taxi hatten wir für 6.30h vorbestellt, da wir noch in Ruhe am Flughafen etwas frühstücken wollten.
Dank unseres tapfer erflogenem Status bei One-World dürfen wir uns am Business-Schalter bei Air Berlin anstellen, die Fast-Lane bei der Sicherheitsontrolle benutzen und waren dementsprechend nach guten 10 Minuten hinter der Sicherheitskontrolle bei Mövenpick.

IMG_4716.JPG
Ich hatte es verplant vor dem Ablug noch Bargeld abzuheben, also sind wir schnell zum Deutsche Bank Geldautomat gewackelt undich habe Geld abgehoben.
Da es noch zu früh für den Flieger war, sind wir noch in die Lounge gestiefelt. Der Dame beim Check-In musste Madame erstmal erklären, dass wir durchaus berechtigt sind einzutreten. Nach kurzen, deutlichen Worten, haben wir dann in der lütten Lounge am Flughafen Hamburg noch nen Snack gegessen und was getrunken.

IMG_4714.JPG
Nach einem langweiligem 2:45h Flug sind wir dann auch auf Mallorca angekommen.

IMG_4713.JPG

Unsere Koffer waren schnell da, unseren Mietwagen haben wir bei Hertz auch schnell bekommen. Und kaum eine Stunde später haben wir im Hotel eingecheckt. Leider haben wir diesmal nicht, wie die letzten Male, unser Zimmer im Hauptgebäude, sondern in einem Nebengebäude auf der anderen Seite der Strasse.
Nachdem wir das Zimmer inspiziert hatten, sind wir noch mal zurück und haben uns freundlich beschwert. Die letzten Male hatten wir deutlich bessere Zimmer (fürs gleiche Geld). Diese besseren Zimmer sind ausgebucht, aber wir können am Mittwoch in eins umziehen. Geht doch.

Wir haben uns dann auf den Weg zum Supermarkt gemacht, um Wasser und Obst zu kaufen. Die Vorräte haben wir dann ins Zimmer gebracht und dort eine kleine Pause gemacht.
Dann haben wir uns am Strand längs auf den Weg zum nächsten Ort begeben und eh wir uns versehen hatten, waren wir etliche Kilometer unterwegs. Da wir beide den Runkeeper laufen hatten, waren wir nicht sonderlich traurig drum, denn die verbrauchten Kalorieren können wir in Aussicht auf ein leckeres Abendessen gut gebrauchen 🙂
Da ja ein etwas erweiterter Spaziergang von guten 6 km nicht reicht, sind wir vor dem Abendessen noch ins Hotel eigene Fitnessstudio gegangen.
Meinen eigenen Crosstrainer finde ich viiiiiieeeeeeel besser, denn von dem Hotel-Ding tut mir mein Rücken weh 🙁
Leider war das Essen viel zu gut und trotz des ausführlichen Spaziergangs und dem Crosstrainer habe ich mehr gefuttert als „gut“ und „richtig“ gewesen wäre. Mal gucken, ob ich mich die nächsten Tage besser beherrschen kann 🙂
Keine Ahnung was wir morgen machen? Pool? Shoppen? Durch Palma laufen? Mal sehen, wonach uns morgen ist. Hier ist jetzt Feierabend.
Gute Nacht!


Page 1 of 9
1 2 3 9