Mallorca 2019


Eis essen, shoppen und überhaupt 1 Kommentar

Wir haben dringend eine Pause vom ganzen Ausruhen gebraucht und ein Eis und Kuchen gegessen.

Am Nachmittag hab ich dann das Eis beim Sport auf dem Crosstrainer wieder abgestrampelt… <huaaaaaa—- brüller> Mit 45 Minuten war das viiiiiieeeelleicht die Sahne, für ein kurzfristig gutes Gewissen hats gereicht.

Am nächsten Tag gings zum Outlet Center, bisher hatten wir hier immer Glück Schuhe zu finden.

Ich hatte bei Nike Glück und habe zwei Paar Schuhe ergattert. Dummerweise habe ich mit so vielen Kartons hantiert, dass ich einen falschen Karton mit zur Kasse geschleppt habe und auch bezahlt habe. Draußen haben wir das Dilemma genauer untersucht und ich bin wieder rein und habe das falsche Paar gegen das richtige Paar eingetauscht. So ein Stress und das im Urlaub 😉

Von all der Aufregung mussten wir uns natürlich dringend erholen und haben ein Eis gegessen und eine Eisschokolade gegessen. Damit ging uns das schon gleich besser und wir hatten Kraft für die nächsten Läden. Bei NewBalance hatte ich noch Erfolg und wir sind wieder „nach Hause“ gefahren. Irgendwie ist auf Mallorca alles eine Stunde entfernt.

Am nächsten Tag haben wir nur am Pool gelegen und gedöst. Nachmittags ist es etwas „frisch“, soll heissen nur so 28°, gewesen und es kam Wind auf.

Ich habe mich dann gegen Sport entschieden und wir haben lieber einen ausführlichen Spaziergang gemacht. Da es mal nicht wie im Brutkasten war, haben war das richtig angenehm.

Heute ging es zu einer Straußenfarm, die mal wieder eine Stunde entfernt war. Das war ein toller Ausflug, die haben bei den Eintrittspreisen mit 14 EUR pro Person und 5 EUR für Futter ordentlich zugelangt, hat sich aber gelohnt.

Wir haben viel über die „Dino-Vögel“ gelernt. Können die Viecher doch glatt mehrere Kilometer weit und mit einem Blickwinkel von 270° gucken. Ein Tritt von einem erwachsenen Strauß kann die Kraft von 500kg haben und damit können sie mit einem Tritt einen Löwen erledigen.
Am Zaun durften die auch gefüttert werden, wer sich getraut hat gerne aus der flachen Hand, sonst mit Holzlöffeln oder Handschuhen. Die picken ganz schön dolle, wollen aber einen nicht verletzen.

Es gab auch einen „Baby-Stall“ da liefen ganz Lütte rum, die nur ein paar Monate alt waren. Die Farm züchtet die Strauße angeblich nicht wegen des Fleischs, sonst nur wegen der Eier.

Zurück beim Hotel haben wir um die Ecke bei „Biggis Café“ noch ne „Kleinigkeit“ geschnabbelt. In dem Café sind wir vor einigen Jahren schon mal gewesen, da ging das gar nicht, diesmal war alles gut. Der Kuchen von Madame war lecker und mein Crêpe auch.

Wir sind dann mal wieder zum Pool, hier war es am Nachmittag ziemlich windig und wir sind zeitig aufs Zimmer.


Seite 1 von 2
1 2